Modellbahnstartseite

DÍpot Nord et Voie de Pasage, 0

Chemin de Fer de la Chapell

H0e-/H0f-/Gn15-Projekte

Internationale Spur 0 + 1 Tage, GieŖen

Klein-Dioramen
Mšrklin-Museumsmodelle
DÍpot Nord et Voie de Pasage DÍpot Nord et Voie de Pasage
Links
Kontakt
Impressum
DÍpot Nord et Voie de Pasage DÍpot Nord et Voie de Pasage

DÍpot Nord et Voie de Pasage DÍpot Nord et Voie de Pasage

DÍpot Nord et Voie de Pasage DÍpot Nord et Voie de Pasage

DÍpot Nord et Voie de Pasage DÍpot Nord et Voie de Pasage

Die Anlage war als Oval mit einer zweigleisigen Hauptstrecke aufgebaut. Auf der einen Lšngsseite befand sich ein gestalteter Zugsammelplatz, von dem aus die verschiedenen ZŁge auf die Strecke geschickt wurden. Dahinter befand sich noch ein (weiterer) Betriebsbahnhof mit Stumpfgleisen, auf denen GŁterzŁge zusammen- und abgestellt wurden. Dem Oval nach rechts folgend, passiert die Strecke die RŁckseiten von Industriegebšuden und Łberquert eine BrŁcke, unter der ein Fluss angedeutet ist. Auf dem Uferweg des Flusses ist die Strecke einer Feldbahn ebenfalls angedeutet.


DÍpot Nord et Voie de Pasage DÍpot Nord et Voie de Pasage

DÍpot Nord et Voie de Pasage DÍpot Nord et Voie de Pasage

DÍpot Nord et Voie de Pasage DÍpot Nord et Voie de Pasage

DÍpot Nord et Voie de Pasage DÍpot Nord et Voie de Pasage

DÍpot Nord et Voie de Pasage DÍpot Nord et Voie de Pasage

Im weiteren Verlauf, d.h. auf der zweiten Lšngsseite der Anlage passiert die zweigleisige, nicht elektrifizierte Strecke ein Lokomotivdepot der SNCF - Region Nord. Die groŖe Drehscheibe bedient den neunstšndigen Lokschuppen. Davor ist eine relativ groŖe Bekohlungsanlage, fŁr die noch zahlreich vorhandenen Dampflokomotiven, vorhanden. Auch die weiteren benŲtigten Einrichtungen und Gebšude eines Betriebswerkes sind nachgebildet.


DÍpot Nord et Voie de Pasage DÍpot Nord et Voie de Pasage

DÍpot Nord et Voie de Pasage DÍpot Nord et Voie de Pasage

DÍpot Nord et Voie de Pasage DÍpot Nord et Voie de Pasage

DÍpot Nord et Voie de Pasage

Das Betriebswerk ist u.a. mit einer Doppelkreuzungsweiche an die zweigleisige Strecke angebunden. In HŲhe dieser Weiche wurde fŁr einen Dieseltriebwagen ein kleiner Lokschuppen errichtet, dessen GleiszufŁhrung separat von der Hauptstrecke abzweigt. In HŲhe dieses Abzweigs befindet sich ein mehrstŲckiges Haus, das Verwaltungsgebšude das mit einer Inneneinrichtung und Beleuchtung ausgestattet wurde.

Ein Bericht zur Anlage, mit zum Teil groŖformatigen Bildern, ist in der Zeitschrift Spur Null Magazin, Ausgabe 51, erschienen.




ZurŁck zur Auswahl